[Flug] ubuntu 12.04 bootet nicht mehr

R. Mattes rm at mh-freiburg.de
Mi Mär 20 21:53:39 CET 2013


On Wed, 20 Mar 2013 21:28:10 +0100, tomas wrote
> -----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
> Hash: SHA1
>
> On Wed, Mar 20, 2013 at 06:28:24PM +0100, Barbara Szudarek wrote:
> > Liebe Alle,
> >
> > der kernel 32.0-39 bleibt beim Bootvorgang nach
> >
> > |Gave up waiting for root device. Common problems:
> > - Boot args (cat /roc/cmdline)
> > - check rootdelay= (did the system wait long enough?)
> > - Check root= (did the system wait for the right device?)
> > - Missing modules (cat /proc/modules; ls /dev)
> > Alert! /dev/disk/by-uuid/df922258 - 1550-45b3-965d-1a3804b1e827 does not
> > exist. Dropping to a shell!|
> >
> >
> > bei initramfs stehen. Mit einem früheren Kernel kann ich problemlos booten
>
> Ich verstehe Dich richtig: wenn Du im Bootmanager (vermutlich Grub) den
> "alten" Kernel auswählst, dann klappt es.
>
> Wenn das so ist, dann gibt es zwei naheliegende Möglichkeiten (die in
> der obigen Fehlermeldung beschrieben sind): Die Kiste startet zu
> schnell, die "Rootpartition" ist noch nicht bereit, wenn sie
> gebraucht wird -- oder der Kernel greift daneben bei Suche der Rootpartition.

Das wäre dann mein nächster Schritt gewesen ...

> Um beide Möglichkeiten zu testen, stoppe den Bootvorgang beim Grub (ich
> nehme mal an, das ist Dein Bootmanager), wähle Deinen "neuen" Kernel,
> tippe dort "e" (wie "edit"); wähle dann die Zeile, vor der "kernel"
> steht, tippe nochmal "e": Du landest am Ende der sogenannten
> "Kernel-Parameterzeile". Hänge dort, mit einem Leerzeichen getrennt
> "rootdelay=5" (z.B.) an, dann "enter" und dann "b", wie "boot".
>
> Jetzt wartet der Kernel 5 Sekunden, bevor er versucht, auf die
> Rootpartition zuzugreifen.

Hmm - aber warum passiert das von jetzt auf gleich?
O.k. - Adobe installiert, viele Bits, Unwucht auf der Platte und so .. ,-)

> Wenn das hilft, dann musst Du diee Einstellung noch "dauerhaft" machen.
> Wenn nicht, dann musst Du versuchen, den Grub eine andere Bootpartition
> unterzujubeln.

Glaube ich eher nicht - der Grub "findet" ja seine Partition, also sollte
auch die Platte schon laufen (es sei denn die Grub-Partition ist auf einer
anderen Platte).

> Melde Dich auf jeden Fall

Indeed!

 Gruss RalfD

> Gruss
> - -- tomás
> -----BEGIN PGP SIGNATURE-----
> Version: GnuPG v1.4.6 (GNU/Linux)
>
> iD8DBQFRShvaBcgs9XrR2kYRAuRpAJ9RfzL3GUmqgW/AXgQn8K9wEz77hgCbBNTm
> OXXylCLx+duFIsDzbegmjI0=
> =iDMD
> -----END PGP SIGNATURE-----
>
> _______________________________________________
> Freiburger Linux User Group
> Mail an die Liste: Flug at lug-freiburg.de
> Mailingliste verwalten (u.a. abbestellen):
http://lug-freiburg.de/mailman/listinfo/flug


--
R. Mattes -
Hochschule fuer Musik Freiburg
rm at inm.mh-freiburg.de




Mehr Informationen über die Mailingliste Flug