[Flug] WLan und so ... hier Richtantenne

"Rüdiger G. Biernat" info at 24prompt.de
Mi Jul 7 09:43:23 CET 2010


Hi,

ich habe mir 2003? eine Bi-Quad-Antenne mit Kupferdraht und 50er 
CD-Hülle (schwarze Unterseite) gebaut.
Ich konnte mein eigenes Funknetz noch aus einer Entfernung von 1km 
anmessen. Fand ich damals sehr beeindruckend. Ist nicht trivial im 
Milimeterbereich mit einer Zange zu biegen. Ich habe mir dann mit einem 
Holzbauklotz geholfen, der zufällig die benötigten Abmessungen hatte. 
Kosten? Zarro. Nix.

Mittlerweile nutze ich 3 * Ubiquiti Nanostations 2 um meine Häuser zu 
vernetzen. Diese drei werden dann von jeweils 4-5 kleinen APs (Accton, 
FON) angesprochen. Das ganze läuft mit Open-Mesh.com.
Die Nanostations haben mit der internen Antenne eine Reichweite von 
15km. Mit einer externen über 100km. Natürlich sind die bei mir gedrosselt.

Und die Dinger kosten nur 89€. Da "bastelt" man dann nicht mehr...

Gruß,
Rüdiger


Am 29.06.2010 09:31, schrieb Frank Hirsch:
> Es gibt im Netz zu Hauf Bastelanleitungen, nach denen man aus leeren 
> Hundefutterdosen und ähnlichen Präzisionsmaterialien traumhafte 
> Richtantennen bauen kann. Mein Rat: sein lassen!
> Die 2,4 Ghz vom WLAN entsprechen doch einer Wellenlänge von 12,5 cm. 
> Und jeder, der schon mal mit Zentimeterwellen zu tun hatte weiss, dass 
> man da ohne aufwendige Meßeinrichtungen nur Zufallsergebnisse erzielen 
> kann.
> Im Versandhandel gibt es für wenige 10 Euro leistungsfähige Antennen, 
> und die funktiuonieren ohne jede Mühe.
>
> Einen Gruß
> Frank
>



Mehr Informationen über die Mailingliste Flug